5. Radnacht Düsseldorf – Radfahren auf der 1. Etappe der Tour de France

Kostenfreier Spaß mit Rad und Helm über die schönsten Straßen Düsseldorfs

Ein Höhepunkt für die Radfahrfans ist die 5. Radnacht Düsseldorf, die in diesem Jahr am Samstagabend 17. Juni 2017 radsportbegeisterte Düsseldorfer zum gemeinsamen Cruisen über die Hauptstraßen der Landeshauptstadt Düsseldorf einlädt.

Vor fünf Jahren wurde der Radfahrspaß von den Machern der bekannten Rollnacht ins Leben gerufen, gemeinsam mit der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Polizei Düsseldorf. In diesem Jahr steht die Radnacht Düsseldorf ganz im Zeichen der Tour de France. So entspricht die Strecke der Radnacht in diesem Jahr der 1. Etappe.Zwei Wochen bevor die Profis an den Start gegehn, eine exklusive Gelegenheit auf gesperrten Straßen selbst einmal Tour de France Luft zu schnuppern. Das Tempo ist allerdings gemütlich mit rund 18 km/h.

Prominente Mitradler erwartet

Die Schirmherrschaft für die Radnacht Düsseldorf hat erneut Oberbürgermeister Thomas Geisel übernommen, der an dem Abend gemeinsam mit Jacques Tilly auf die 17km lange Strecke gehen wird. Ebenfalls dabei sind u.a. Prof. Andreas Meyer-Falcke (Dezernent für Gesundheit), Wolfgang Rolshoven (Präseident der Düsseldorfer Jonges), Desiree Bürger (Model der Radnacht-Kampagne), Claus Vogel (Rollnacht Düsseldorf).

Der Startplatz ist am Mannesmann-Hochhaus, in der Nähe vom KIT. Von dort geht es über die Kö zur Messe und zurück über die Oberkassler Brücke und Rhein-Kniebrücke. Der Orginalkurs der Tour ist nur 13 km lang, die Radnacht Teilnehmer können aber sich auf 4 km freuen auf der Nordschleife rund um die Messe und vorbei an der Arena. Die Radnacht startet im Anschluß an den Radaktiv-Tag am oberen Mannesmannufer.

Das Vorprogramm beginnt um 19:00 Uhr. Attraktive Preise werden vor Ort an der Bühne des Radaktiv-Tages verlost.

Um 19:45 Uhr wird OB Thomas Geisel die Teilnehmer begrüßen.

Um 20 Uhr startet der Radtross dann auf den rund 17 km langen Radnacht-Rundkurs angeführt von 2 Musikwagen, die für gute Stimmung sorgen werden.

Die Teilnahme ist kostenfrei, aber nur mit verkehrssicherem Fahrrad und Helm auf dem Kopf zulässig. Das Mindestalter beträgt 10 Jahre.